Geschwindigkeitsvorgaben einhalten!

Ein weiterer Vorsatz fürs neue Jahr?

Nach wie vor werden immer wieder Beschwerden an uns herangetragen, was die Einhaltung der vorgegebenen Geschwindigkeitsbeschränkungen innerhalb von Wohngebieten oder bei einzelnen Straßen wie beispielsweise der Neugreutstraße angeht.

Tempolimits auf der Gemarkung Igersheim dienen nicht dazu, Autofahrer zu schikanieren, sondern haben immer einen sinnvollen Hintergrund: In Wohngebieten geht es zum Beispiel um den Schutz von Fußgängern jeden Alters, Haustieren und anderen nicht-motorisierten, vielleicht auch unsichere Verkehrsteilnehmern, aber auch um den Lärmschutz für Anwohner.

Mal ganz ehrlich: Reißt es diese erhöhte Geschwindigkeit denn wirklich heraus? Gelangen Sie dadurch wirklich schneller ans gewünschte Ziel? Oftmals nicht. Oder ist der Bleifuß manchmal stärker, weil die Gedanken schon zehn Schritte weiter sind?

Die Gründe sind vermutlich vielfältig und wir können nicht in Ihre Köpfe sehen, aber zumindest zwei Vorschläge machen:

  1. Wie wäre es mit Entschleunigung bei der Autofahrt?
    Der Trend geht doch immer mehr zur Entschleunigung. Wieso nicht gleich im Auto damit anfangen?
        
  2. Nutzen Sie Ihren Tempomaten!
    Vielleicht gehören Sie zu den Menschen, deren Auto so modern ist, dass es einen Tempomaten hat. Wie wäre es denn damit, diese Möglichkeit ausnahmsweise nicht nur auf der Autobahn zu aktivieren, sondern eben auch mal in einem Wohngebiet mit Tempolimit?
       

Denken Sie doch einfach mal drüber nach!

Generell möchten wir Sie mit diesem Beitrag einfach nur um eines bitten:
Bitte halten Sie sich an die vorgegebenen Geschwindigkeitsbegrenzungen – vor allem in Wohngebieten!