Gemeinde Igersheim

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Hurra - der Bürgerbus fährt seit 4. November!!!

Igersheimer e-Bürgerbus startet am 4. November!
 

Am Montag, 4. November wird der nagelneue Igersheimer e-Bürgerbus vom „Stapel“ laufen! Nach nur wenigen Monaten Vorbereitungszeit wird damit ein sehr ehrgeiziges gemeinnütziges Projekt in der Gemeinde Igersheim verwirklicht.
 
Ab sofort können Igersheimer Einwohner direkt in ihren Wohngebieten und den großen Ortsteilen – in den kleineren Ortsteilen und Weilern nach Voranmeldung - in den Bürgerbus einsteigen und sich von ehrenamtlichen Fahrern in den Ortskern, zu den Anschlussstellen des ÖPNV und zu Geschäften und Firmen auf der Strecke fahren lassen. Fahrpläne und Linienführung sind auf dem Plan, den Sie am vor diesem Artikel herunter laden können, aufgeführt.
 
Der Fahrpreis von 1 Euro (Kinder von 5-14 Jahren 0,50 Euro, Kinder bis 4 Jahre und Schwerbehinderte mit Merkzeichen „G“ im Ausweis kostenfrei) wird niemals alle Kosten decken, aber der Gemeinderat steht voll hinter diesem wichtigen Angebot vor allem für Einwohner mit eingeschränkter Mobilität.
 
Menschen, die aus den unterschiedlichsten Gründen nicht wegen jeder Besorgung das eigene Auto aus der Garage holen können, sind auf diesen Bürgerbus angewiesen. Doch auch alle anderen, die aus Umweltschutz- oder sonstigen Gründen mitfahren wollen, sind herzlich eingeladen, einzusteigen! Wir müssen jetzt im Testbetrieb ausbalancieren, wo und wann der größte Bedarf ist. Wir können die Igersheimer nur ermuntern, feste mitzufahren, denn jeder Fahrgast verringert das Defizit und rechtfertigt sowohl das finanzielle Engagement von Gemeinde und Land, als auch das ehrenamtliche Engagement von inzwischen schon 17 feststehenden Fahrerinnen und Fahrern! 
 
Mobilität von Bürgern für Bürger
 
WIR SIND MÄCHTIG STOLZ AUF unsere Bürgerbusfahrer – allesamt Freiwillige, die auch bei diesem neuesten gemeinnützigen Projekt unserer Gemeinde so klar und deutlich „JA, ich will!“ sagen und das Steuer in die Hand nehmen! Allen Ehrenamtlichen wünschen wir viel Freude bei ihrer Arbeit und vor allem Unfallfreiheit, damit unser Bürgerbusprojekt nicht überschattet wird. Die Verantwortung, die diese Ehrenamtlichen für uns alle auf sich nehmen, ist groß. Dementsprechend groß sind unser Respekt und unsere Dankbarkeit, dass sie sich vor allem für unsere älteren Mitbürger so selbstlos einsetzen!
 
An dieser Stelle möchten wir uns namentlich bei allen Bürgerbusfahrer/innen für ihre Bereitschaft, unseren Bürgerbus zu fahren, bedanken: Kurt Berger, Hans-Dieter Deininger, Lothar Friedrich, Heinz Gehringer, Andreas Halbmann, Dr. Michael Kotzerke, Karl Limbrunner, Ulrike Mayer, Frank Menikheim, Weert Meyer, Dr. Gottfried Müller, Josef Nörpel, Paul Rietz, Bert Ruf, Jörg Schenk, Helmut Schmitt, Manfred Throm und Heinrich Trunk.  Das ist die Mannschaft, die ab sofort unseren Bürgerbus im Wechsel fahren wird. Manche können als Rentner mehr Zeit investieren, manche nur wenig, aber gemeinsam sind sie ein starkes Team, das an 4 Tagen pro Woche unseren Bürgerbus lenken wird. Wer noch einsteigen möchte im Bürgerbusfahrer-Team, darf sich gerne beim Projektleiter Roland Mast im Rathaus, Tel. 497-14, E-Mail: info@igersheim melden.
 
Hinweise zum Bürgerbusbetrieb:
 
Montag und Freitag wird der Bürgerbus die 3 Ortsrouten von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 18.00 Uhr insgesamt 7mal im Stundentakt abfahren.

  • Route 1 bedient die Wohngebiete Igersheim-West und den Altenbergring.
  • Route 2 bedient das Wohngebiet Bittum, sowie den Kirchbergring und die
  • Route 3 kommt an die Kelleracker- sowie die Taubersiedlung, führt über den Tauberweg zur Fa. Niederle-Groh GmbH und über den Lindenweg zurück zum Ausgangspunkt im Ortskern Mergentheimer Straße.

 
Dienstag und Donnerstag sind die Ortschaften und Weiler an der Reihe: die Ortschaften Harthausen, Bernsfelden und Neuses werden 3mal am Tag zu festen Zeiten nach einem Linienplan angefahren.
 
ACHTUNG: In allen übrigen Ortschaften und Weilern kommt der Bürgerbus NUR vorbei, wenn am Tag zuvor der Bedarf im Rathaus angemeldet wurde!
Bewohner der Ortschaften und Weiler Reisfeld, Holzbronn, Reckerstal, Neubronn, Bowiesen, Simmringen und Hagenhof melden ihren Nutzungsbedarf jeweils am Vortag zwischen 09.00 Uhr und 12.00 Uhr oder ab 14.00 Uhr bis spätestens 15.30 Uhr telefonisch unter 07931/497-0 beim Rathaus in Igersheim an! Die Abholung dieser Bürger wird dann koordiniert, mit dem bestehenden Fahrplan zeitlich abgestimmt und an den diensthabenden Fahrer weitergegeben.
 
Alle weiteren Infos zu Fahrplänen und Haltestellen entnehmen Sie bitte dem Infoblatt vor diesem Artikel.
 
Testphase läuft bis zum Jahresende
Die Gemeinde wird die Testphase des Bürgerbus-Betriebs aller Voraussicht nach bis Jahresende 2013 laufen lassen. Um Angebot und Nachfrage gut abstimmen zu können, werden die Bürger schon jetzt gebeten, die über den Tag verteilten 7 Fahrten innerhalb der Igersheimer Kerngemeinde, in denen der Bürgerbus auf den Routen I, II und III jeweils stündlich verkehrt, möglichst gleichmäßig in Anspruch zu nehmen. Ansonsten könnte es zu Kapazitätsengpässen kommen.
 
Nach dieser Testphase wird sowohl mit der Nahverkehrsberatung Südwest, als auch mit der Hochschule Würzburg-Schweinfurt, die durch ihre Seniorenbefragung den entsprechenden Bedarf erhoben und den entscheidenden Anstoß zum Projekt Bürgerbus gegeben hat, eine erste Evaluation durchgeführt.
 
Bürgermeister Menikheim hofft darauf, dass der Bürgerbus sehr gut ausgelastet wird, aber die Bürger sich eben möglichst optimal auf die 7 Umlaufphasen im Hauptort und die 3 Umlaufphasen über die Ortschaften verteilen, so dass die 6 Fahrgastplätze des Bürgerbusses ausreichen. Hierbei setzt das Gemeindeoberhaupt auf die Vernunft und die Mithilfe der Igersheimer Bürger, dass sie eben zeitlich so flexibel sind, um die Nutzungszeiten soweit möglich, über den gesamten Tag zu verteilen.
 
Die Fahrer freuen sich nun auf die Begegnung mit den Mitbürgern. Ziel des Bürgerbus-Projektes ist es in erster Linie, das Mobilitätsangebot für Senioren und Menschen mit Mobilitätsproblemen anzubieten. Die Haltestellen in den Linien I, II und III sind im Bereich der Kerngemeinde so verteilt, dass die Bürger von ihren Wohnungen und Häusern die einzelnen Haltestellen auf möglichst kurzem Wege erreichen können. Von dort aus besteht dann Verbindung zu den wichtigsten Stellen, wie Ärzten, Apotheken und Einkaufsmöglichkeiten einschließlich dem Kaufland in Igersheim.
Eigens für den e-BürgerBus wird neben der Zufahrt am Bauhof der Gemeinde Igersheim eine beheizbare Garage errichtet, um das Fahrzeug auch zur Winterzeit bei kalter Witterung stets einsatzbereit zu halten.
 
Die größte Herausforderung für die Autoindustrie ist noch die Speicherleistung der Batterien, damit das Fahrzeug den ganzen Tag seine Runden fahren kann. Der Igersheimer Bürgerbus gehört zu den Pionierfahrzeugen, Stromsparen in allen Bereichen ist also angesagt. Wichtig ist, dass das Fahrzeug immer genügend „Saft“ hat und nicht irgendwann mit leeren Batterien am Wegrand stehen bleibt.
 
Bürgerbeteiligung hat in Igersheim Folgen!
In Igersheim ist Bürgerbeteiligung also kein Schlagwort. Hier werden die Ergebnisse einer Seniorenbefragung ernst genommen. Als im Sommer letzten Jahres die Hochschule Würzburg-Schweinfurt belegen konnte, dass fast 100 Personen große Mobilitätsprobleme haben, war dies Auftrag an die Gemeinde, diese Probleme zu reduzieren. Dass der Igersheimer Förderantrag für einen elektro-Bürgerbus von der Landesregierung als Demonstrationsprojekt „E-Mobilität ländlicher Raum“ ausgewählt wurde, lag mit Sicherheit an der klaren Bedarfslage und der raschen Entscheidung von Bürgermeister und Gemeinderat, aber auch an den starken ehrenamtlichen Strukturen, auf die unsere Gemeinde bauen kann. Auch für das nun startende Bürgerbus-Projekt sind engagierte Ehrenamtliche unverzichtbare Garanten der Realisierbarkeit.
 
Das Fahren mit diesem nagelneuen, innovativen Elektrofahrzeug ist ein ganz besonderes Erlebnis und macht einfach sehr viel Spaß. In der Funktion als eBürgerBus im Linienverkehr ist der Einsatz eines ausschließlich elektrisch betriebenen Fahrzeugs deutschlandweit bislang noch einmalig.
 
Wir freuen uns mit unseren Bürgern darauf, dass es nun los geht! Igersheim ist ab dem 4. November eine Bürgerbus-Gemeinde! Machen Sie mit uns unseren Bürgerbus zu einem beliebten Treffpunkt und einem erfolgreichen Projekt!

Weitere Infos zum Igersheimer Bürgerbus bietet der Flyer zu Beginn des Artikels, sowie im Rathaus Igersheim Projektleiter Roland Mast, Tel. 07931/497-14, E-Mail: info(@)igersheim.de. Den Info-Flyer im Großformat (leichter lesbar) erhalten Sie im Rathaus und beim Bürgerbusfahrer.

Weitere Informationen

Informationen

für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die 07931 497-0 oder an Info@Igersheim.de