Gemeinde Igersheim

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Schließung Rathaus und Einrichtungen ab 17.3.

Coronavirus:

Schließung des Rathauses und aller öffentlichen Gebäude für den Publikumsverkehr ab Dienstag, 17.03.2020

Das Coronavirus breitet sich dynamisch aus. Um die Ausbreitung des Virus in Igersheim zu verlangsamen und die Leistungsfähigkeit der Gemeindeverwaltung für die Bewältigung der Corona-Krise und der Pflichtaufgaben für die Bevölkerung auch weiterhin aufrecht zu erhalten, muss auch die Gemeindeverwaltung Igersheim direkte persönliche Kontakte auf das unabwendbar nötige Maß beschränken. Aus diesem Grund gelten ab Dienstag, 17.03. folgende Ausnahmeregelungen:
 

Die Gemeinde Igersheim schließt ab Dienstag, 17.03.2020 zunächst bis 19.04.2020 (Ende der Osterferien) alle öffentlichen Einrichtungen.
 
Die Öffnungszeiten des Rathauses werden ausgesetzt. ABER: Alle Mitarbeiter sind aber weiterhin im Dienst telefonisch über Tel. 07931/497-0 und per E-Mail  an info(@)igersheim.de, bzw. über die auf der Webseite www.igersheim.de  aufgeführten Kontaktwege erreichbar. Dringende Angelegenheiten, die eines persönlichen Termins bedürfen, können im Einzelfall nach vorheriger Terminvereinbarung per Telefon oder E-Mail erledigt werden.
 
Mit der Gemeindeverwaltung lieber online oder per Telefon kommunizieren!
 
Die Anordnung zur Schließung der Einrichtungen betrifft auch die öffentlichen Sportanlagen und -hallen, die Dorfgemeinschaftshäuser, das Kulturhaus mit Kulturkeller und Seniorentreff mit allen Gruppen, die sich dort treffen und das Bürgerhaus mit allen Jugendgruppen und dem offenen Jugendtreff.
 
ABER: Das Bürgerlädle bleibt für den Postbetrieb mit Selbstvermarkterbereich geöffnet.
 
Alle Gruppentreffen und offenen Treffen und Veranstaltungen im Bürgerlädle sind aber ebenfalls ausgesetzt.
 
Auch sind alle sonstigen kommunalen Veranstaltungen, mit Ausnahme der wichtigsten Gremiumssitzungen, bis Ende April abgesagt.
 
Die Verwaltung bittet alle privaten Veranstalter gleichermaßen verantwortungsbewusst zu handeln.

 
Vor dem Hintergrund der sich verschärfenden Lage, die sich in zunehmenden Erkrankungen mit dem Coronavirus zeigt, sind diese Maßnahmen erforderlich, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Dies erfordert nicht nur umsichtiges behördliches Handeln, sondern auch Solidarität und Verantwortung eines jeden Einzelnen gegenüber sich selbst und anderen. Die Kommunen im Main-Tauber-Kreis und das Landratsamt ziehen bei der Bewältigung dieser schwierigen Lage alle und mit bisher gutem Erfolg an einem Strang.
 
Die Gemeindeverwaltung weist darauf hin, dass mit dieser Maßnahme die Bürgerinnen und Bürger als Kunden der Verwaltung und die Rathausmitarbeiter gleichermaßen geschützt werden sollen und empfiehlt, alternative Kontaktmöglichkeiten per E-Mail und Telefon zu nutzen.
 
Obwohl es bisher in Igersheim noch keinen bestätigten Corona–Fall gibt halten wir dieses Handeln für angemessen und geboten. Dies auch vor dem Hintergrund, dass von einer gewissen Dunkelziffer, also unerkannten beziehungsweise nicht getesteten Fällen, ausgegangen werden muss.
 
Nachdem es sich um ein sehr dynamisches Geschehen handelt, kann leider auch nicht ausgeschlossen werden, dass in den nächsten Tagen und Wochen noch weitreichendere Maßnahmen erforderlich sind. Wir informieren jederzeit aktuell über unsere Homepage www.igersheim.de
 
gez. Bürgermeister Frank Menikheim

Weitere Informationen

Informationen

für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die 07931 497-0 oder an Info@Igersheim.de